WIESBACHHORN 

WIESBACHHORN I 3.564 m
Glocknergruppe, Salzburger Land, Ostalpen

Über den Kaindlgrat auf das formschöne und aussichtsreiche Wiesbachhorn.

 

Das Wiesbachhorn bildet den Hauptgipfel des Fuscher/Kapruner Kammes und ist der dritthöchste Gipfel der Glocknergruppe.

Bei guter Schneelage ist der geschwungene Kaindlgrat, ein Firngrat, ein optischer Hochgenuss. Auf Grund des Gletscherrückgangs schon sehr stark geschwunden, stellt er jedoch immer noch ein lohnendes Ziel dar.

Das Große Wiesbachhorn bietet auf Grund seiner vollkommen freistehenden Lage eine hervorragende Aussicht. Mit seiner gewaltigen Gipfelflanke hat das Wiesbachhorn den mit 2.418 m größten Höhenunterschied zwischen Gipfel und Tal in den Ostalpen zu bieten.

Das Wiesbachhorn lässt sich als Akklimatisierungstour optimal mit dem Großglockner im Anschluss kombinieren.

WIESBACHHORN

KONDITION

TECHNIK

Ort: Kaprun, Kesselfallhaus

Teilnehmer: ab 1 Teilnehmer möglich

Schwierigkeiten: 800 Höhenmeter im Aufstieg, Höhe

Technische Anforderungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, eventuell Steigeisentechnik

Kondition: Kondition für 8 Stunden aktive Bewegung

Kosten: € 280,- pro Person (ab 3 Personen)

Leistungen: Führung durch eine staatlich gepr. Berg- und Skiführerin, Leihausrüstung nach Absprache

 

Zusatzkosten: Bus, Übernachtung, Verpflegung, Fahrtkosten, Versicherung

Nicht inkludiert: Versicherung

Ausrüstungsliste

 

Ablauf/Programm:

Tag 1:

Vom Kesselfallhaus in Kaprun, 1.034 m, beginnt die beeindruckende Auffahrt mit dem Bus-Shuttle und endet auf etwa 2.000m am Stausee Mooserboden. Hier startet unsere Tour auf das Wiesbachhorn.

 

Schon beim Ausgangspunkt erblicken wir unser Tourenziel, das Heinrich Schwaiger-Haus, 2.802 m.

Über die beiden gewaltigen Staumauern und weiter durch unschwieriges, teils gesichertes Felsgelände führt uns der Weg hinauf. Die Terrasse des Heinrich Schwaiger-Hauses mit seinem beeindruckenden Panorama ist in etwa 2 Stunden erreicht.


Tag 2: 

Am nächsten Morgen starten wir über einen teilwiese versicherten Steig (B) zum Unteren Fochezkopf, 3.022 m. Je nach Schneelage am Firngrat oder im Fels erreichen wir den Oberen Fochezkopf, 3.159 m. Über den Kaindlgrat und das Kaindlkees gelangen wir zum Gipfelaufbau des Wiesbachhorns, 3.564 m. 

Die Aussicht auf dem Gipfel ist großartig: Kitzsteinhorn, Hoher Tenn und das Glocknermassiv lassen neue Gipfelträume enstehen!

 

Der Abstieg erfolgt entlang der Anstiegsroute.

TERMIN(E): 30.8.-31.8.2021
auf Anfrage individuell buchbar