Morgenstimmung

GROSSGLOCKNER

GROSSGLOCKNER I 3.798 m
Glocknergruppe, Osttirol, Ostalpen

Erfülle dir deinen alpinen Traum!

 

Der Großglockner ist mit einer Höhe von 3.798 m der höchste Berg Österreichs. Die markante Spitze aus Gesteinen der Grünschieferfazies gehört zur Glocknergruppe, einer Bergkette der Hohen Tauern Er gilt als einer der bedeutendsten Gipfel der Ostalpen.

 

Die Silhouette ist bekannt: Der höchste Gipfel Österreichs ragt imposant und spitz über dem Kalser Himmel. Der Glockner zieht Bergsteiger wie ein Magnet an. Die Erstbesteigung erfolgte am 28. Juli 1800 durch die Brüder Klotz, den Pfarrer Horasch und einen Herrn namens Stanig.

In 2 Tagen besteigen wir den Glockner. Die Mühen des Aufstiegs sind vergessen, stehen wir vor dem goldenen Gipfelkreuz. Die Aussicht ist überwältigend.

GROSSLOCKNER NORMALWEG

KONDITION

TECHNIK

Ort: Kals am Großglockner I Parkplatz Lucknerhaus

Teilnehmer: ab 1 Teilnehmer möglich

Schwierigkeit: 1.400 -1.800 Höhenmeter im Aufstieg, je nach Planung

 

Technische Anforderungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Steigeisentechnik

 

Kondition: Kondition für 8-10 Stunden 

Kosten: € 280,- pro Person (bei 3 Personen)

Leistungen: Führung durch eine staatlich gepr. Berg- und Skiführerin, Leihausrüstung nach Vereinbarung

 

Zusatzkosten: Übernachtung, Verpflegung, Fahrtkosten, Maut

Nicht inkludiert: Versicherung

Ausrüstungsliste

 

Ablauf/Programm:

Tag 1:

Vom GH Lucknerhaus (1.918 m) folgen wir dem markierten Wanderweg durchs Ködnitztal ,vorbei an der Lucknerhütte (2.241m) und gehen weiter zur Stüdlhütte (2.802 m), etwa 2,5 Stunden. Von dort geht es in etwa 2,5 Stunden zur Adlersruhe. Die Adlersruhe (3.454m) wird über das Ködnitzkees (Gletscher) und anschließend über einen einfachen Felsanstieg erreicht.

Wenn es uns gut geht und das Wetter es zulässt, könnte man nach einer kurzen Pause noch am selben Tag am Nachmittag zum Gipfel steigen.

Nächtigung in der Adlersruhe.


Tag 2:

Sehr früh starten wir am nächsten Tag zum Gipfel. Das Glocknerleitl, eine steile Eisflanke, überwinden wir mit Steigeisen.

Im Fels bewältigen wir in einfacher Kletterei (I-II) den Kleinglockner (3.771 m). Nach dem kurzen Abstieg in die Glocknerscharte folgt der Anstieg zum Gipfel (1,5 Stunden von der Adlersruhe). Der Abstieg erfolgt auf demselben Weg über die Adlersruhe, über die Stüdlhütte zum Lucknerhaus. (4,5 Stunden vom Gipfel).

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit beim Aufstieg in der Stüdlhütte zu übernachten.

TERMIN(E): 25.9.-26.9., 26.9.-27.9.2021
auf Anfrage individuell buchbar