ELBRUS

SKITOUR

ELBRUS I 5.642 m
Russland, Kaukasus

Auf dem höchsten Gipfel Europas

 

Der Kaukasus ist ein etwa 1.100 Kilometer langes Hochgebirge in Eurasien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer. Es ist Teil des alpidischen Gebirgssystems. Einigen Definitionen zufolge bildet der Hauptkamm die Wasserscheide zwischen nördlichem und südlichem Abfluss die Grenze zwischen Europa und Asien. Damit ist der höchste Berg des Kaukasus, der Elbrus mit 5.642 m der höchste Berg Europas.

Nach einigen Akklimatisierungstouren im Baksantal (Tscheget Karabashi, 3.400 m, Gumachi Pass, 3.800 m) und am Elbrus selbst (Pastuchovfelsen, 4.800 m) steht die Gipfelbesteigung am Programm.

Es besteht die Möglichkeit, am Ende der Reise 2 Tage in Moskau zu verbringen.

ELBRUS - SKITOUREN IM KAUKASUS

KONDITION

TECHNIK

Ort: Terskol, Russland

Teilnehmer: ab 6 Teilnehmer

Schwierigkeit: bis 1.600 Höhenmeter

Technisches Können: gute Spitzkehrentechnik, Harscheisen- und Steigeisentechnik, sicherer Schwung im Gelände

 

Kondition: für Bergsteiger und Skitourengeher mit sehr guter Kondition (4--10 Stunden Aufstieg, lange Abfahrten)

Kosten: € 1.880,- ab 6 Personen (Preis 2020, wenn möglich, wird der Preis gehalten)

Leistungen: Führung und Organisation durch einen staatlich geprüften Berg- und Skiführer, Transfers vor Ort,    Übernachtungen mit Halbpension, Permits, Seilbahn, Leihausrüstung nach Vereinbarung

Zusatzkosten: Flug (etwa 500 Euro), Visum, Versicherungen, zusätzliche Seilbahnbenutzung, Trinkgelder, Impfungen, Skigepäck,

                   Übernachtungen bei Programmänderungen, optional 2 Tage Moskau im Anschluss an die Reise

Ausrüstungsliste

 

Ablauf/Programm:

Tag 1 Flug von Wien nach Mineralnye Vody. Anschließend 3 ½ Std. Busfahrt ins Baksan-Valley. Hotel

Tag 2 Skitour auf den Cheget Karabashi-Gipfel, 3.404 m. Mit dem Lift auf 2.700 m. Danach weiter mit Ski (2,5–3 Std.). Hotel

Tag 3 Fahrt ins Adyl-su-Valley, 2.300 m. Skitour auf den Gumachi-Pass, 3.800 m. Die Ski werden hier ein Stück

         zu tragen sein. Das Ziel liegt vor dem Pass, da der Pass Grenzgebiet zu Georgien ist. Hotel

Tag 4 Fahrt zum Azau-Lift, Auffahrt zu den Garabashi-Hütten, 3.800 m. Nach dem Mittagessen erfolgt der Aufstieg auf etwa 4.400m,             etwa 2,5 – 3 Std. Übernachtung in den Garabashi-Hütten.

Tag 5 Akklimatisationstour zu den Pastukhova-Rocks, 4.800 m. Rückkehr zur Garabashi-Hütte und Nächtigung.

Tag 6 Gipfelbesteigung des Elbrus, 5.642 m, Nächtigung in den Garabashi-Hütten.

Tag 7 Reservetag

Tag 8 Rückkehr zum Hotel nach Baksan-Valley oder Skitour wenn Wetter und Verhältnisse passen.

Tag 9 Transfer zum Flughafen nach Mineralnye Vody, Heimreise oder optional Flug nach Moskau

Tag 10 Moskau

Tag 11 Heimreise

Wir machen die Touren natürlich je nach Wetter und Verhältnissen. Das Programm kann sich daher auch ändern.

TERMIN(E): Mai 2022